Netzwerk 21 Kongress

Bundesweiter Fortbildungs- und Netzwerkkongress für lokale Nachhaltigkeitsinitiativen [www.netzwerk21kongress.de]



Deutscher lokaler Nachhaltigkeitspreises ZeitzeicheN ausgeschrieben


Zum zehnten Mal verleiht der Netzwerk21Kongress 2016 den Deutschen Lokalen Nachhaltigkeitspreis ZeitzeicheN. In sechs Kategorien werden herausragende Aktivitäten für die Gestaltung einer zukunftsfähigen Kommune ausgezeichnet. Mehr
 
 


Programm zum Netzwerk21Kongress 2015 [Netzwerk21Kongress]



Das Programm


zum Netzwerk21Kongress 2015 in Lübeck




Kurzergebnisse aus allen Foren und Workshops (Download) 
Ergebnisse aus den Speedworkshops
Download des aktualisierten Gesamtprogramms 

Dienstag, 03. November 2015



13.00 - 18.15 Uhr



Vernetzungstreffen von Hansebeauftragten mit Akteuren des fairen Handels aus Hansestädten | Europäisches Hansemuseum, An der Untertrave 1, 23552 Lübeck

19.00 Uhr



Treffen der lokalen Kongressteilnehmenden sowie -unterstützenden und der ersten Angereisten in der Schiffergesellschaft | Engelsgrube 1 bis 17, 23552 Lübeck

Vorher bei Interesse Stadtrundgang oder Besuch des Hansemuseums


Mittwoch, 04. November 2015



09.00 Uhr



Exkursionen

10.00 Uhr



Einlass

11.00 Uhr



Eröffnungsplenum

  • Begrüßung | Ilona Jarabek | Geschäftsführerin der Lübecker Musik- und Kongreßhallen GmbH
  • Politik von unten - Mitgestalten statt nur Ankreuzen | Karen Thormeyer | Geschäftsführerin GRÜNE LIGA Berlin e.V.
  • Willkommen in Schleswig-Holstein | Dr. Robert Habeck | Minister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein (Hintergrund zur Person) 
  • Übergangszeiten, Neujustierungen, neue Realitäten: Sind alle Staaten Entwicklungsländer? | Dr. jur. Thomas Holzmann | Vizepräsident des Umweltbundesamtes

Moderation: Manfred Kriener | freier Journalist | Mitbegründer der taz

Impulsvortrag:



Hoffen auf Paris? Was kann die internationale Klimakonferenz bewirken? | Dr. Christiane Averbeck | Klima-Allianz Deutschland

Instant SL | Improtheater:



Hier sorgen Sie mit Ihren Vorschägen für nachhaltige Szenen und gutes Klima auf der Bühne

Podiumsdiskussion:



Nachhaltigkeitsvereinbarungen und –strategien: Feigenblätter oder Treiber für nachhaltige Entwicklung?
Von der ganz großen Politik bis hin zu Leitbildern kleiner und mittlerer Unternehmen verständigt man sich auf Ziele und Strategien nachhaltiger Entwicklung. Nichts spricht gegen diese Vielfalt, doch zumindest die Zielkorridore sollten harmonieren. Und vor allem darf der hier gezeigte Eifer nicht von der Umsetzung ablenken.

  • Dr. Robert Habeck | Minister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume Schleswig-Holstein
  • Dr. Stefan Bauernfeind | Referatsleiter Nachhaltige Entwicklung | Bundeskanzleramt 
  • Herbert Brüning | Amtsleiter Nachhaltiges Norderstedt der Stadt Norderstedt
  • Jürgen Maier | Forum Umwelt und Entwicklung


13.30 Uhr Pause mit Eröffnung des Marktes der Möglichkeiten




14.45 Uhr Speedworkshop



Anforderungen an Strategien übergeordneter Ebenen (global, EU, Bund, Land) für den Erfolg der Initiativen vor Ort
Entlang der Themengalerie konnten die Kongressteilnehmer/-innen mit den Moderator/-innen und teilweise auch den Referenten/-innen der anschließenden Workshops strukturiert ins Gespräch kommen. Ein Standortwechsel innerhalb der Galerie war unbedingt erwünscht. Die so gesammelten Meinungsbilder konnten in den folgenden Fachworkshops weiter verarbeitet werden.

Speedworkshop: Bildung für nachhaltige Entwicklung
[+]

Speedworkshop: Bürgerbeteiligung
[+]

Speedworkshop: Klimaschutz vor Ort
[+]

Speedworkshop: Kommunikation für Nachhaltigkeit
[+]

Speedworkshop: Nachhaltigkeitsstrategien auf Landesebene
[+]

Speedworkshop: Migration und nachhaltige Entwicklung
[+]

Speedworkshop: Instrumente für das Nachhaltigkeitsmanagement
[+]

Speedworkshop: Regionale Wertschöpfung stärken
[+]

Speedworkshop: Nachhaltigkeit unter Schrupfungsbedingungen
[+]

Speedworkshop: SDGs Sustainable Development Goals - Wie kommen sie vor Ort an?
[+]

16.00 Uhr



Workshop 1-5
Forum 1, Kommunale Entwicklungspolitik
Planspielrunde 1


18.00 Uhr Pause



Und Transfer (zu Fuß) zum Ort der Preisverleihung


19.00 Uhr Festliche Verleihung des Deutschen Lokalen Nachhaltigkeitspreises ZeitzeicheN



Ab 18.30 Uhr Einlass
Die Preisverleihung findet statt im „Schuppen 9“, An der Untertrave 1a, 23552 Lübeck, 15 Gehminuten vom Kongressort entfernt.
Anschließend Empfang


Donnerstag, 05. November 2015



9.00 Uhr | Start im Plenum



Die Landesentwicklungsstrategie 2030: Orientierungsrahmen zur Bündelung aller gesellschaftlichen Kräfte für ein nachhaltiges und starkes Schleswig-Holstein
Thomas Losse-Müller | Staatskanzlei des Landes Schleswig-Holstein


10.00 Uhr



Workshop 6-10
Konferenz der IHK Schleswig-Holstein,
Forum 2, Kommunale Entwicklungspolitik
Planspielrunde 2


11.30 Uhr Pause



12:00 Uhr



Workshop 11-15,
Konferenz der IHK Schleswig-Holstein,
Forum 3, Kommunale Entwicklungspolitik,
Planspiel-Workshop


13.30 Uhr Mittagsimbiss mit Markt der Möglichkeiten



14.30 Uhr Abschlussplenum



  • Visualisierung der Schlaglichter des Kongresses Zur Präsentation 
  • Bemerkungen aus dem wirklichen Leben | Matthias Stührwoldt, Landwirt und Autor, Stolpe
  • Ausblick auf den nächsten Kongress in Nordrhein-Westfalen | Dr. Klaus Reuter, Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW | Oberbürgermeister Ullrich Sierau, Stadt Dortmund


16.15 Uhr



Exkursionen


Download des aktualisierten Gesamtprogramms 
Download der Kurzergebnisse aus allen Workshops 
 
Organisation 2016:
 
gefördert durch:
  • Mit ihrer
  • Mit finanzieller Unterstützung durch das