Netzwerk 21 Kongress

Bundesweiter Fortbildungs- und Netzwerkkongress für lokale Nachhaltigkeitsinitiativen [www.netzwerk21kongress.de]




Bewerben für den 10. Deutschen Nachhaltigkeitspreis
Alle relevanten Akteure in nachhaltigem Handeln aus Wirtschaft, Kommunen und Forschung sind wieder aufgerufen, sich für den 10. Deutschen Nachhaltigkeitspreis zu bewerben.
Während sich Unternehmen bereits für den Nachhaltigkeitspreis bewerben können, beginnen die Wettbewerbsphasen für die Bereiche Kommunen, Forschung und Bauen sowie für den Next Economy Award für “grüne Gründer” im März 2017. Mehr auf www.nachhaltigkeitspreis.de

Jetzt Aktionen eintragen für die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit
Die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit – eine Initiative des Nachhaltigkeitsrates der Bundesregierung – finden in diesem Jahr vom 30. Mai bis zum 5. Juni 2017 statt. Jeder kann sich beteiligen und im eigenen Umfeld etwas bewegen: Bürgerinnen und Bürger, Vereine, Kirchen, Schulen, Unternehmen, Kommunen, Ministerien und weitere Akteure.

Sind Sie dabei? Dann tragen Sie jetzt Ihre Aktion auf dem zentralen Portal www.tatenfuermorgen.de  ein. So verleihen Sie ihr Aufmerksamkeit und zeigen mit vielen anderen gemeinsam, wie wir unsere Welt ein Stück nachhaltiger machen.

Informationsportal zur 2030-Agenda
Das Portal 2030agenda.de  vermittelt Informationen rund um die Umsetzung der 2030-Agenda und die darin enthaltenen Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) in und durch Deutschland. Die Webseite wurde vom Global Policy Forum gestartet und versteht sich als komplementär zu den bestehenden Auftritten anderer Organisationen und Institutionen. Über die Seite soll verstärkt über die Auswirkungen deutschen Handelns auf die Verwirklichung der Agenda in anderen Ländern der Erde berichtet werden.

Unter 2030agenda.de  sind Hintergrundinformationen rund um die SDGs, neue Publikationen, Hinweise auf Veranstaltungen und anderes mehr zu finden.

Erklärung der AG "Kommunen und BNE"
Die ausgezeichneten Dekade-Kommunen begrüßen das geplante Weltaktionsprogramm „Bildung für nachhaltige Entwicklung" ab 2015 und fordern alle Kommunen auf, ihre BNE-Aktivitäten zu verstärken und fest in ihrem Leitbild zu verankern.

Download der kompletten Erklärung 

Ein Kongress für die Stärkung lokaler Nachhaltigkeitsinitiativen, für lokale Bildung und nachhaltige Entwicklung
Das Motto „Nachhaltigkeit“ muss mehr denn je erfahrbar, sichtbar und fühlbar werden. Die Herausforderungen von Armut, Klimawandel und Artensterben erfordern praktikable Lösungsansätze. Die lokale Ebene bietet hierfür die besten Voraussetzungen. Hier werden Innovationen entwickelt und erprobt.

Um die lokalen Nachhaltigkeitsakteure in Deutschland zu stärken, zu vernetzen und zu qualifizieren, wurde 2007 der Netzwerk21Kongress auf Initiative des Umweltbundesamtes und des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit ins Leben gerufen.

Mehr

Übersicht zu bundesweiten Wettbewerben
Als Service bieten wir einen kleinen Überblick über bundesweite Wettbewerbe für Kommunen und Initiativen im Themenspektrum der nachhaltigen Entwicklung. Dabei übernehmen wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder permanente Aktualität und würden uns über Hinweise freuen, die helfen, diese Zusammenstellung zu komplettieren und zu verbessern.

Mehr

 
 


Netzwerk21Kongress und Vergabe des deutschen lokalen Nachhaltigkeitspreises [Netzwerk21Kongress]



Mit neuem Mut: global denken, lokal handeln


Bundesweiter Fortbildungs- und Netzwerkkongress für lokales Nachhaltigkeitsengagement

Foto: Jürgen TheobaldFoto: Jürgen Theobald

Mit neuem Mut: Global denken, lokal handeln



Unter diesem Motto findet der 11. Netzwerk21Kongress am 29. und 30.11.2017 in der Lokhalle in Göttingen statt. In Workshops und Strategiediskussionen werden Themen wie die Kunst der Vernetzung, kommunales Nachhaltig- keitsmanagement, sozial, faires Handeln vor Ort oder Lebensstilwandel diskutiert. Bereits am 28. November gibt ein Vorabendtreffen Gelegenheit zum Kennenlernen und Netzwerken. Im Rahmen des Kongresses findet auch die Verleihung des Deutschen Lokalen Nachhaltigkeitspreises ZeitzeicheN statt.

Aktuell läuft ein Aufruf zur Meldung möglicher Workshopbeiträge oder Hinweise auf interessante Referenten. Folgende Themen sind geplant:

Plenarveranstaltungen:


  • Einstiegsplenum mit zwei Hauptreferenten zur Kontroverse: „Chancen der Globalisierung für eine nachhaltige Weltwirtschaftsordnung nutzen“ versus „Lokale Wirtschaftskreisläufe stärken und gegen die Auswirkungen der Globalisierung schützen“
  • Zwischenplenum mit einer Strategiediskussion zu „Rahmenbedingungen für den Wandel“ mit besonderer Berücksichtigung der Rolle von Landesnachhaltigkeitsstrategien und dem Zusammenspiel von Ländern und Kommunen
  • Abschlussplenum mit einem Plenarworkshop zum Thema „Vermittlung von Nachhaltigkeitsthemen an schwer erreichbare Zielgruppen“

Workshops und ähnliche Formate:


  • Lokale Initiativen gegen globale Fluchtursachen
  • Von der fairen Beschaffung zum sozial fairen Handeln vor Ort
  • Internationale kommunale Partnerschaften
  • Gute Praxis zeigen – Methoden der Publizierung nachhaltig wirkender Projekte und Handlungsansätze
  • Kunst der Vernetzung – Erfahrungsaustausch zwischen zivilgesellschaftlichen Organisationen und Kommunen
  • Fantasie statt Gewalt – kreative Formen des Protests
  • Suffizienz versus Effizienz – politische Diskussion zur Transformation des Fortschritts
  • Ansätze alternativer Wirtschaftsweisen
  • Den Lebensstil wandeln – Strategien für Anregung und Ermöglichung
  • Unternehmen auf dem Weg zu nachhaltiger Entwicklung
  • Integrierte energetische Quartierskonzepte
  • Gute Praxis kommunaler Verkehrsgestaltung
  • Kommunales Nachhaltigkeitsmanagement
  • Nachhaltiger Tourismus
  • Umweltgerechtigkeit in der Stadt

Einsendeschluss für die Einreichung von Beiträgen: 31. März 2017
Form der Einreichung: Datei im PDF-Format, bitte per E-Mail an mail (at) netzwerk21kongress.de




Rückblick auf den 10. Netzwerk21Kongress 2016



Der 10. Netzwerk21Kongress fand 2016 in Dortmund statt. Unter dem Motto "Globale Nachhaltigkeitsziele - von der UN ins Quartier" tauschten ca. 300 Teilnehmende Erfahrungen und Praxisbeispiele auf dem Weg in eine nachhhaltigere Gesellschaft aus.

Mehr vom 10. Netzwerk21Kongress am 27./28.10.2016 in Dortmund - Die verfügbaren Präsentationen der beteiligten Referent/innen sind jeweils im Workshop-Programm hinterlegt.

Eine Zusammenfassung der Workshops und Plena vom 10. Netzwerk21Kongress finden Sie hier .

Ein Kongress für die Stärkung lokalen Nachhaltigkeitsengagements, für lokale Bildung und nachhaltige Entwicklung



Das Motto „Nachhaltigkeit“ muss mehr denn je erfahrbar, sichtbar und fühlbar werden. Die Herausforderungen von Armut, Klimawandel und Artensterben erfordern praktikable Lösungsansätze. Die lokale Ebene bietet hierfür die besten Voraussetzungen. Hier werden Innovationen entwickelt und erprobt.

Um die lokalen Nachhaltigkeitsakteure in Deutschland zu stärken, zu vernetzen und zu qualifizieren, wurde 2007 der Netzwerk21Kongress auf Initiative des Umweltbundesamtes und des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit ins Leben gerufen.

Mehr ...

Hintergrund-Informationen, Stimmungsbilder und Meinungen

zum Netzwerk21Kongress finden Sie in der Broschüre "Bundesweiter Fortbildungs- und Netzwerkkongress für lokale Nachhaltigkeitsinitiativen. Die Bühne für Ihre Mitwirkung."




Übersicht zu bundesweiten Wettbewerben



Als Service bieten wir einen kleinen Überblick über bundesweite Wettbewerbe für Kommunen und Initiativen im Themenspektrum der nachhaltigen Entwicklung. Dabei übernehmen wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder permanente Aktualität und würden uns über Hinweise freuen, die helfen, diese Zusammenstellung zu komplettieren und zu verbessern.

Mehr


Weitere Informationen



Kooperieren - aber wie? Nachhaltigkeit in Kirchen, Religionsgemeinschaften und Kommunen

Nachhaltigkeitsförderung für Kommunen: der EU-Kommunal-Kompass

[+]

Ein neuer Förderkompass möchte die für kommunale Akteure ausgewiesenen, umwelt- und nachhaltigkeitsbezogenen Fördermöglichkeiten der ESI-Förderung in Deutschland nutzerfreundlich zugänglich machen. Dazu bietet er neben allgemeinen Informationen über die ESI-Fonds und die Inanspruchnahme von EU-Fördermitteln eine umfassende Datenbank über die regionalen, durch EU-Mittel unterstützten, Förderprogramme und Fördermaßnahmen, die in der Förderperiode von 2014 bis 2020 genutzt werden können.

Der Leitfaden steht auf www.eu-kommunal-kompass.de  zum Download bereit. Dort werden auch laufend weitere Details eingestellt. - Für den Netzwerk21Kongress 2015 in Lübeck ist eine ausführlichere Präsentation vorgesehen.

Rio20 plus - Ein Kursbuch für lokale Nachhaltigkeitsinitiativen

[+]

 
Organisation 2017:
 
Gefördert und unterstützt durch:
  • Mit ihrer
  • Mit finanzieller Unterstützung durch das
 
Premiumpartner: