Netzwerk21Camp

 

Das Programm zum Netzwerk21Kongress 2016 in Dortmund

Schnelleinstieg:

► Download: Zusammenfassung der Workshops und der Plena (pdf)
► Download : aktualisiertes Gesamtprogramm (pdf)


Mittwoch, 26. Oktober 2016


ab 14:30 Uhr Exkursionen
19:00 Uhr Offenes Netzwerktreffen für alle Interessierten


Donnerstag, 27. Oktober 2016


10:30 Uhr Begrüßung

  • Karen Thormeyer | Geschäftsführerin, GRÜNE LIGA Berlin e.V.
  • Dr. Klaus Reuter | Geschäftsführer | Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW e.V.

10:40 Uhr Grußworte

  • Johannes Remmel | Minister für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW
  • Ullrich Sierau | Oberbürgermeister | Stadt Dortmund
  • Dr. h.c. Alfred Buß | Vorstandsvorsitzender | Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW

Gesamtmoderation: Dr. Hannah Büttner | Integrative Dialoge

11:00 Uhr Eröffnungsrede

  • Dr. Barbara Hendricks | Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Podiumsdiskussion 1:
Von der UN ins Quartier! – Wie werden die Globalen Nachhaltigkeitsziele auf allen Ebenen gelebte Praxis?

  • Johannes Remmel | Minister für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW
  • Ullrich Sierau | Oberbürgermeister | Stadt Dortmund
  • Prof. Dr. Kai Niebert | Leitung des Lehrstuhls Didaktik der Naturwissenschaften und der Nachhaltigkeit | Leuphana Universität Lüneburg und Universität Zürich | Präsident Deutscher Naturschutzring

Podiumsdiskussion 2:
Wie gelingt das vernetzte Handeln? – Interdisziplinäre Ansätze zur Umsetzung der 2030-Agenda

  • Dr. Stefan Wilhelmy | Leiter der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt von Engagement Global
  • Josef Tumbrinck | Landesvorsitzender | NABU NRW
  • Dr. Boniface Mabanza | Kirchliche Arbeitsstelle Südliches Afrika (KASA) | Heidelberg

13:00 Uhr Mittagsimbiss und Eröffnung des Marktes der Möglichkeiten

Die Unterstützer und Partner des Kongresses sowie zahlreiche ExpertenInnen stehen mit ihren Veröffentlichungen und Exponaten für einen regen Erfahrungsaustausch zur Verfügung.

14:30 Uhr Speedworkshop

Eigentlich möchten Sie an allen Workshops teilnehmen, aber die Zeit reicht nicht? Dann bietet Ihnen der Speedworkshop die Gelegenheit, Ihre Meinungen und Erfahrungen zu den Themen zu platzieren, zu denen Sie keinen Workshop besuchen können. Entlang der Themengalerie werden die Kernfragen des Kongresses zur Diskussion gestellt. Auch eigene Themen können platziert werden. Ein Standortwechsel innerhalb der Galerie ist unbedingt erwünscht.

15:30 Uhr Pause

16:00 Uhr Workshopreihe I

18:00 Uhr Ende des 1. Kongresstages

19:00 Uhr Verleihung ZeitzeicheN-Preis


Freitag, 28. Oktober 2016


8:30 Uhr Morgenkaffee

9:00 Uhr Workshopreihe II

11:00 Uhr Pause

11:30 Uhr Workshopreihe III

13:30 Uhr Mittagsimbiss und Markt der Möglichkeiten

14:30 Uhr Abschlussplenum

  • Visualisierung der Schlaglichter des Kongresses
  • Noch in diesem Leben! Woher nehmen wir immer wieder die Motivation? | Richard Häusler | Geschäftsführer |stratum GmbH
  • Ausblick auf den nächsten Kongress in Göttingen, Niedersachsen

 

16:00 Uhr Ende des Kongresses im Anschluss Exkursionen

16:15 Uhr Exkursionen