Netzwerk21Kongress

 

BAUHAUS DER LEBENSSTILE: SDGs als Chance

Dieses Motto führte am 10. und 11. Oktober 2018 als roter Faden durch den 12. Netzwerk21Kongress in Dessau-Roßlau.

Download: Programmheft *.pdf

Im Fokus lagen Themen rund um die SDGs (sustainable developement goals). Dabei ging es um die besonderen Herausforderungen von (Klein)Städten in einer globalisierten Welt, Stadt-Umlandbeziehungen, Ecodesign als Modell für nachhaltige Lebensstile und Chancen für neue Geschäftsmodelle sowie die Geschichte der Nachhaltigkeit am Beispiel der UNESCO Welt(kultur)erbestätten. Die Inhalte wurden von Vertreter*innen aus Zivilgesellschaft, Verwaltungen, Politik, Kirchen, Wissenschaft und Wirtschaft in Plenen, Panels, Exkursionen und Workshops vermittel und diskutiert. Auch dieses Jahr war es ein Ziel des Kongresses Umweltakteur*innen zu vernetzen, Wissen zu teilen und zu vermitteln, sowie zum umweltbewussten Handeln und Leben zu animieren.

2018 wurde der Deutsche Lokale Nachhaltigkeits ZeitzeicheN an umweltbewusste Akteur*innen in fünf Kategorien verliehen: „Bildung und Kommunikation für eine nachhaltige Entwicklung“,  „Nachhaltige Stadt-, Gemeinde- und Regionalentwicklung“, „Nachhaltig produzieren und konsumieren“,  „Internationale Partnerschaften“  und als Sonderkategorie in 2018 „Kunst und Kultur“. Wir freuen uns sehr über das kreative Engagement aller Nominierten und beglückwünschen nochmal herzlichst alle Preisträger*innen.

Bei der Organisation und Umsetzung des Kongresses bekamen wir Unterstützung von der Stadt Dessau-Rosslau und unseren Kooperationspartner*innen. Diese waren das Umweltbundesamt mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, die Servicestelle Kommunen in der Einen Welt von Engagement Global, das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie Sachsen Anhalt, ICLEI, das Klimabündnis, deroekom-Verlag, der Deutsche Städte- und Gemeinschaftsbund sowie der Deutsche Landkreistag.

Dafür möchten wir uns herzlichst bedanken.