Netzwerk21Kongress

 

Exkursionen vor und nach dem Kongress


Dienstag, 9. Oktober 2018


16:00 Uhr Das ökologisch-energetische Konzept des Dienstgebäudes des Umweltbundesamtes

Die Glasfassade des Umweltbundesamtes in Dessau

Umweltbundesamt (UBA), Bild: Stadt Dessau-Roßlau, Pressestelle

Treffpunkt: Umweltbundesamt, Wörlitzer Platz 1
maximal 30 Teilnehmende

 

Hinweis: Die Exkursionen zum Bauhaus und in das Wörlitzer Gartenreich mussten leider aufgrund zu geringer Anmeldungen abgesagt werden.

 


Donnerstag, 11. Oktober 2018


16:15 Uhr Fahrradtour durch das Wörlitzer Gartenreich und die Biosphäre

Kinder und Erwachsene fahren mit dem Fahrrad durch einen Wald

Fahrradtour ADFC, Bild: ADFC Dessau

Treffpunkt: Technikmuseum
Mindestteilnehmer*innenzahl: 10 Personen
Dauer: bis ca. 18:30 Uhr
Länge: ca. 15 km
Fahrräder können beim Organisationsteam gegen
eine Leihgebühr (10,- € ) ausgeliehen werden.
Ansprechpartnerin: Gabriela Schönherr

Auf der geführten ADFC-Radtour werden an ausgewählten Wald-Orten naturpädagogische Erlebnispausen rund um das Thema »geheimnisvolle Bäume« angeboten. Wir radeln in gemütlichem Tempo und werden die Natur außerhalb des Sattels erleben, spüren und wahrnehmen.

16:15 Uhr Führung durch das „Hugo Junkers“ Technikmuseum

Flugzeug JU 52 im Technikmuseum "Hugo Junkers"

Flugzeug JU 52, Bild: Technikmuseum „Hugo Junkers“

Treffpunkt: Empfang Museum

Prof. Hugo Junkers (1859-1935) war einer der bedeutendsten Ingenieure, Wissenschaftler und Erfinder des 20. Jahrhunderts. Von 1888 – 1933 prägte er maßgeblich die industrielle Entwicklung der Stadt Dessau. Im Technikmuseum »Hugo Junkers« Dessau können Sie sich über das Lebenswerk von Prof. Hugo Junkers in den Themenfeldern Gasgerätetechnik, Motorenbau und zivile Luftfahrt anhand von Exponaten informieren.

16:15 Uhr Stadtspaziergang durch Dessau „Von der Brache zur Allmende“

Treffpunkt: Technikmuseum
Ansprechpartnerin: Heike Brückner, Urbane Farm Dessau

Viele Flächen liegen in Dessau brach. Wie diese Flächen produktiv gemacht werden können mit gemeinschaftlich bewirtschafteten Gärten, solidarischen Teilhabeformen und Lernangeboten für das Leben in der postfossilen Stadt von morgen, wird auf einem Rundgang gezeigt. Ein Stadtspaziergang durch die »produktive Stadtlandschaft« von Dessau.