Netzwerk21Kongress

 

africa-co-operation e.V.

Herr Johannes Albers
Reinhäuser Str. 1
37130 Gleichen

Telefon: 01758595334

Internet: www.africa-co-operation.de
Email: info@africa-co-operation.de

Besondere Projekte:

  • Überführung von 3 Krankenwagen für Afrika (Mali)
  • Errichtung und Betrieb eines Schulgartens in Fangasso (Mali) für Bildung und Ernährung
  • Errichtung & Betrieb einer Schulkantine zur Erhöhung der Schulabschlüsse
  • Errichtung und Betrieb einer Schulbibliothek in Fangasso (Mali) als Lernforum und zur Leseförderung

Erfahrungen und Kompetenzen:

Wer sind wir und was wollen wir?
africa-co-operation e. V. ist ein gemeinnütziger, eingetragener Verein, der mit anderen Vereinen kooperiert, die Projekte in Westafrika betreiben oder aufbauen wollen. Wir sind ein Team mit vier erfahrenen, ehemaligen Afrika Fahrern, die sich heute dafür einsetzen, Menschen in den ärmsten Ländern der Welt nachhaltig eine Chance zur Veränderung zu geben. Wir sind politisch und konfessionell unabhängig. Unsere Arbeit für den Verein, die wir neben unserer beruflichen Tätigkeit ausüben, ist ehrenamtlich und unentgeltlich.

Bildung in Mali fördern – „Get a smile!“
Noch nie, seit dem 2. Weltkrieg, waren so viele Menschen auf der Flucht – laut UNHCR (United Nations High Commissioner for Refugees) über 50 Millionen in 2014. Diese Menschen müssen ihre Heimat verlassen, wegen Kriegen, drohendem Hunger und Perspektivlosigkeit. Viele Flüchtlinge stehen an den Grenzen unserer Länder und suchen Schutz und eine Perspektive auf eine bessere Zukunft. Doch oft werden Fremde als Bedrohung empfunden, als Schmarotzer, die „uns“ im reichen Westen etwas wegnehmen wollen.

Wir von africa-co-operation e.V. wollen zu einer Änderung dieser Situation beitragen. Mali ist eines der ärmsten afrikanischen Länder, ein aktueller Krisenherd, Herkunftsland vieler Flüchtlinge. Wir glauben, dass Bildung der entscheidende Faktor zugunsten einer positiven wirtschaftlichen Entwicklung ist, dass Bildung Selbstbestimmung ermöglicht, dass Bildung nachhaltig wirkt. Wir glauben, dass Bildung und die Erfahrung mit wenig Hilfe von außen selbst Verbesserungen zu erreichen Perspektiven in Mali möglich machten.

Unser Verein africa-co-operation e.V. arbeitet seit 2012 an Perspektiven für Fangasso, einem kleinen Ort mit 2500 Einwohnern in der Sahelzone, 470 km nordöstlich von Bamako. In Fangasso befindet sich die Schule für die Region, mit 1200 Schülerinnen und Schülern, die oft von so weit her kommen, dass sie nicht zu Hause leben können. Sie leben in Gastfamilien, die selbst kaum genug zu essen haben.

Unser Projekt „Get a smile!“ arbeitet zusammen mit einem in Fangasso gegründeten Komitee daran, Hilfe zum Aufbau eines Schulgartens und einer Kantine bereitzustellen. Ziel: kein Kind soll wegen Hunger nicht lernen können. Mit Hilfe von „Get a smile!“ wurde ein Schulgarten angelegt, eingezäunt und ein Gärtner angestellt. Die nächsten Schritte werden eine effiziente Bewässerung und der Grundstein zur Kantine sein. Ein Laptop und eine Digitalkamera vor Ort ermöglichen die Kommunikation mit dem Projektkomitee in Fangasso, – und zeigen uns die Fortschritte, die den Erfolg von „Get a smile!“ dokumentieren. Wir berichten alles, was bei „Get a smile!“ passiert unter http://www.xact-live.de.

In Fangasso liegt auch das Zentrum der regionalen Krankenversorgung, eine winzige Krankenstation. Wir konnten mit zwei zu Krankenwagen umgebauten Kleinbussen und einem mit Photovoltaik betriebenen Tropenkühlschrank entscheidend zur Verbesserung der Kranken- und Schwangerenversorgung beitragen. Es besteht jetzt die Möglichkeit Kranke und Schwangere mit dem Auto zu transportieren. Impfstoffe und Medikamente lassen sich gemäß den Haltbarkeitsbestimmungen aufbewahren. Medizinische Versorgung bei Geburten ist möglich.

Kleine Hilfen können in Zusammenarbeit mit den Betroffenen viel verändern. Unterstützen Sie unserer Projekt „Get a smile!“ und lassen Sie sich ein Lächeln schenken durch glückliche Kinder, die Lernen können. Schauen Sie bei http://www.africa-co-operation.de nach, was aus Ihrer Spende wird.
afrika-co-operation e.V. ist Mitglied im bundesweiten „Netzwerk Mali-Hilfe“: www.xact-live.de/mali-netz/. Menschen, Firmen, Bildungseinrichtungen und andere Vereine unterstützen uns unsere Projekte effektiv umzusetzen, denn diese schätzen den Lohn des „Lächelns“, der eine unschätzbarere Bereicherung unseres Lebens ist.