Netzwerk 21 Kongress

Bundesweiter Fortbildungs- und Netzwerkkongress für lokale Nachhaltigkeitsinitiativen [www.netzwerk21kongress.de]





Abstimmung Zeitzeichenbewerbungen - Kategorie Stadt-, Gemeinde- und Regionalentwicklung [Netzwerk21Kongress]



Nachhaltigkeitspreis ZeitzeicheN geht an Deersheim in Sachsen-Anhalt in der Kategorie "Nachhaltige Stadt-, Gemeinde- und Regionalentwicklung. Den Sonderpreis der Jury erhält die Gemeinde Geestland.


[+]

Der Dorfladen Deersheim wird mit dem Deutschen lokalen Nachhaltigkeitspreis ZeitzeicheN ausgezeichnet. Den Preis in der Kategorie Nachhaltige Stadt-, Gemeinde- und Regionalentwicklung erhält die Deersheimer Dorfgemeinschaft für die Entwicklung eines gemeinschaftlichen Nahversorgungs-, Kommunikations- und Bildungszentrums.

Insgesamt wurden fünf Projekte aus dieser Kategorie zur Abstimmung für den Preis nominiert und zur Preisverleihung eingeladen. Den Hauptpreis wählte die Jury aus dem Kreis der Nominierten.

Den Sonderpreis der Jury erhielt die Gemeinde Geestland für ihr nachhaltiges und enkeltaugliches Konzept zur Stadtgestaltung.


Dorfladen Deersheim eG


Miteinander.Deersheim! - Entwicklung eines gemeinschaftlichen Nahversorgungs-, Kommunikations- und Bildungszentrums in Deersheim

Stadt Geestland


Gemeinsam - Nachhaltig - Innovativ

gUG Umweltschutz und Lebenshilfe


Blumiges Melle: Insektenschutz durch mehrjährige Blühwiesen – ein ehrenamtliches Artenschutzprojekt mit nachhaltiger Umweltbildung

Zukunftswerkstatt Ihme-Zentrum


Das Ihme-Zentrum wird von einer Ruine zu einem Wahrzeichen einer nachhaltigen und kreativen Stadt

Ludwig-Meyn-Gymnasium mit der Stadt Tornesch


Apfelwanderweg Tornesch


Nachfolgend sind alle Bewerbungen in der Kategorie "Nachhaltige Stadt-, Gemeinde- und Regionalentwicklung" aufgeführt, welche die Jury aus den Einsendungen dieser Kategorie für das Abstimmungsverfahren ausgewählt hat.

Projekt "Agenda 2030 - Nachhaltigkeit in Freital gemeinsam gestalten und ehrenamtliches Engagement fördern"

Antragsteller: Umweltzentrum Freital e.V.
Projekt "Agenda 2030 - Nachhaltigkeit in Freital gemeinsam gestalten und ehrenamtliches Engagement fördern"
Mit Fokus auf dem Ziel 11 der SDGs möchte das Freitaler Umweltzentrum mit Hilfe vieler engagierter Bürger*innen Einfluss auf die zukünftige Entwicklung unserer Stadt und insbesondere auf das Integrierte Stadtentwicklungskonzept nehmen, welches derzeit neu entwickelt wird. Die aktuelle Projektphase "Ideenwettbewerb zu einem enkeltauglichen Freital"... mehr »

Wiederverwendung in der kommunalen Ressourcenpolitik verankern

Antragsteller: Kunst-Stoffe – Zentralstelle für wiederverwendbare Materialien e.V.
Wiederverwendung in der kommunalen Ressourcenpolitik verankern
Kunst-Stoffe betreibt ein Umverteilungszentrum für Abfall- und Gebrauchtmaterialien, die sich für eine kreative Weiternutzung eignen. Diese Materialien stellen wir als nachhaltige Ressource für Kunstschaffende und DesignerInnen, für Lernende und PädagogInnen, sowie für die ressourcenbewusste Allgemeinheit kostengünstig bereit. Wir kooperieren... mehr »

Unternehmen Ehrensache IN AKTION

Antragsteller: Unternehmen Ehrensache - das Corporate Volunteering Netzwerk Nürnberg
Unternehmen Ehrensache IN AKTION
Unternehmen Ehrensache IN AKTION ist der Corporate-Volunteering-Tag für den Raum Nürnberg. Unternehmen können sich mit ihren Beschäftigten beteiligen und einen Tag lang Einrichtungen in einem Nürnberger Stadtteil unterstützen. Hinter dem Einsatztag steht das Nürnberger Corporate-Volunteering- und CSR-Netzwerk Unternehmen Ehrensache. mehr »

tatkräftig e.V. - 1 Team. 1 Tag. 1 Ziel.

Antragsteller: tatkräftig e.V.
tatkräftig e.V. - 1 Team. 1 Tag. 1 Ziel.
tatkräftig e.V. vernetzt Freiwillige mit gemeinnützigen Einrichtungen, die Unterstützung benötigen. Nach dem Prinzip "1 Team. 1 Tag. 1 Ziel." haben wir uns auf eintägige Einsätze für Gruppen von Freiwilligen spezialisiert, die sich mit einem Engagementwunsch bei uns melden, den Rest machen wir! Das deutschlandweit einzigartige Konzept... mehr »

Gemeinsam - Nachhaltig - Innovativ

Antragsteller: Stadt Geestland
Gemeinsam - Nachhaltig - Innovativ
Die Stadt Geestland beschränkt sich nicht nur auf einzelne Kriterien der 17 SDGs bei der Nachhaltigkeit, sondern sieht die Verantwortlichkeit ihres Handelns in dem ganzheitlichen Spektrum. Seit 2008 ist dies ein kontinuierlicher Prozess, dem sich die Stadt in seiner Gesamtheit und nicht nur in Einzelprojekten verantwortungsvoll widmet. Dabei wird vor allen Dingen auf die Zusammenarbeit... mehr »

Mobilitätsmanagement in Kitas und Schulen

Antragsteller: Amt für Umwelt, Energie und Klimaschutz, Stadt Offenbach am Main
Mobilitätsmanagement in Kitas und Schulen
Der Weg zur Schule hat ein Leben lang Einfluss auf das Mobilitätsverhalten. Wenn Kinder nur das Auto kennen, werden sie auch in ihrem späteren Leben nicht auf andere Verkehrsmittel zurückgreifen. Hier setzt Mobilitätsmanagement für Kitas und Schulen in Offenbach an: Informationen, Beratungen und Mobilitäts-Dienstleistungen zeigen Kindern, Eltern, Lehrkräften... mehr »

Miteinander.Deersheim! - Entwicklung eines gemeinschaftlichen Nahversorgungs-, Kommunikations- und Bildungszentrums

Antragsteller: Dorfladen Deersheim eG
Miteinander.Deersheim! - Entwicklung eines gemeinschaftlichen Nahversorgungs-, Kommunikations- und Bildungszentrums
Jammern hilft nicht! Wenn unser Dorf eine Zukunft haben soll, müssen wir selbst etwas tun. Also nahmen die Deersheimer Bürger allen Mut zusammen, sammelten Geld, suchten Mitstreiter, gründeten eine Genossenschaft und bauten mit Fördermitteln vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft in einem alten Gutshofgebäude ein Dorfzentrum mit... mehr »

Das Ihme-Zentrum, von einer Ruine zum Wahrzeichen einer nachhaltigen und kreativen Stadt

Antragsteller: Zukunftswerkstatt Ihme-Zentrum
Das Ihme-Zentrum, von einer Ruine zum Wahrzeichen einer nachhaltigen und kreativen Stadt
Der ehrenamtliche Verein Zukunftswerkstatt Ihme-Zentrum engagiert sich transdisziplinär für die Revitalisierung des gleichnamigen Brutalismus-Megalkomplex aus den 1970er-Jahren. Gebaut als Utopie und Heimat für rund 2.000 Menschen sind weite Teile des Ihme-Zentrums heute eine Ruine. Der Verein entwickelt und realisiert Konzepte für eine nachhaltige und kreative... mehr »

Blumiges Melle: Insektenschutz durch mehrjährige Blühwiesen – ein ehrenamtliches Artenschutzprojekt mit nachhaltiger Umweltbildung

Antragsteller: gUG Umweltschutz und Lebenshilfe
Blumiges Melle: Insektenschutz durch mehrjährige Blühwiesen – ein ehrenamtliches Artenschutzprojekt mit nachhaltiger Umweltbildung
Das Ziel des Projektes "Blumiges-Melle.de" ist es, in Melle und Umgebung verstärkt Nahrungs- und Überwinterungshilfen für Insekten zu schaffen. Eine Besonderheit ist ein kollaborativ-nachbarschaftlicher Ansatz. Unterschiedliche Gruppierungen (z.B. Vereine) werden animiert, Flächen zur Verfügung zu stellen. In gemeinschaftlichen Aktivitäten... mehr »

Apfelwanderweg Tornesch

Antragsteller: Ludwig-Meyn-Gymnasium mit der Stadt Tornesch
Apfelwanderweg Tornesch
Altländer Pfannkuchen, Schafsnase, Croncels - SchülerInnen zweier 9. Klassen des Ludwig-Meyn-Gymnasiums in Uetersen pflanzen seit Dezember 2016 nach und nach einen Apfelwanderweg in Tornesch. 100 Bäume alter Apfelsorten stehen dann ab Frühjahr 2018 an öffentlichen Wegen, um von der Öffentlichkeit genutzt zu werden. Keine Apfelsorte gleicht der anderen.... mehr »
 
Organisation 2017:
 
Gefördert und unterstützt durch:
  • Mit ihrer
  • Mit finanzieller Unterstützung durch das
 
Premiumpartner: