Netzwerk 21 Kongress

Bundesweiter Fortbildungs- und Netzwerkkongress für lokale Nachhaltigkeitsinitiativen [www.netzwerk21kongress.de]





Abstimmung Zeitzeichenbewerbungen - Kategorie Internationale Partnerschaften [Netzwerk21Kongress]



Die Nominierten in der Kategorie "Internationale Partnerschaften"


Insgesamt wurden drei Projekte aus dieser Kategorie zur Abstimmung für den Preis nominiert und zur Preisverleihung eingeladen. Den Hauptpreis wählt die Jury aus dem Kreis der Nominierten.
Hinweis: Die Reihenfolge der gelisteten Nominierten bezieht sich auf den Antragseingang.

Stadt Würzburg


50 Jahre Partnerschaft Würzburg - Mwanza

FARCAP gGmbH


azadi - Mode für Freiheit - eine Multi Stakeholder Initiative für ökofaire Kleidung

Thomas-Strittmatter-Gymnasium


Chat der Welten und SDG-Projekte der Klasse 7b Thomas-Strittmatter-Gymnasium St. Georgen mit Medellin/ Kolumbien - sowie Fair-Trade-Verkauf (Schuljahr 2016-17)


Nachfolgend sind alle Bewerbungen in der Kategorie "Nachhaltige Stadt-, Gemeinde- und Regionalentwicklung" aufgeführt, welche die Jury aus den Einsendungen dieser Kategorie für das Abstimmungsverfahren ausgewählt hat.

180DC - Pro bono Beratung für soziale Organisationen

Antragsteller: 180 Degrees Consulting Berlin e.V.
180DC - Pro bono Beratung für soziale Organisationen
Mit 180 Degrees Consulting bieten wir sozialen Organisationen aller Bereiche kostenfreie Beratungsleistungen an, um gemeinsam mit ihnen Lösungen für ihre Herausforderungen zu entwerfen. Dadurch unterstützen wir die Organisationen, ihre Wirkung für die Gesellschaft zu steigern. Wir verbinden Motivation und Fähigkeiten von Studierenden mit den Bedürfnissen... mehr »

KlimaTisch - Partizipative Medien für eine klimagerechte Welt - Schwerpunkt Vietnam

Antragsteller: Gesellschaft für Solidarität und Partnerschaft e.V.
KlimaTisch - Partizipative Medien für eine klimagerechte Welt - Schwerpunkt Vietnam
Vietnam gehört zu den fünf vom Klimawandel am stärksten bedrohten Staaten der Erde. Im Projekt KlimaTisch kommt die betroffene Bevölkerung , die von internationalen Medien kaum beachtet wird, anhand von multimedialen "Tischgesprächen" zu Wort. Mehrere Journalisten-Teams wurden in Vietnam in video- und fotografischen Workshops geschult. Sie dokumentierten... mehr »

Deutsch-Rumänische Zusammenarbeit für mehr Umweltschutz, Wirtschaftlichkeit, Bildung und Beschäftigung

Antragsteller: Verein für ökologisches Bauen Leipzig e.V.
Deutsch-Rumänische Zusammenarbeit für mehr Umweltschutz, Wirtschaftlichkeit, Bildung und Beschäftigung
Seit über 10 Jahren besteht eine aktive Zusammenarbeit zwischen der Caritas Diözese Timisoara in Rumänien und dem Verein für ökologisches Bauen Leipzig e.V. Der Verein leistet Hilfe zur Selbsthilfe in technisch-materieller Form vor Ort und persönlicher Umweltfortbildung für Mitarbeiter der Caritas bei gegenseitigem Erfahrungsaustausch. Mit unseren... mehr »

CHAT der WELTEN

Antragsteller: Thomas-Strittmatter-Gymnasium
CHAT der WELTEN
Virtueller Austausch für Globales Lernen. Mit dem CHAT der WELTEN wird das Lernen global. Die Kombination aus Globalem Lernen und digitalen Medien lässt uns miteinander und nicht übereinander sprechen: Wir gehen raus aus dem Klassenzimmer und rein in den virtuellen Raum, um online mit ExpertInnen oder mit SchülerInnen aus verschiedenen Ländern Asiens, Afrikas,... mehr »

50 Jahre Partnerschaft Würzburg - Mwanza

Antragsteller: Stadt Würzburg
50 Jahre Partnerschaft Würzburg - Mwanza
Die Städte Würzburg und Mwanza (Tansania) unterhalten seit 1966 partnerschaftliche Beziehungen. Mwanza ist die zweitgrößte Stadt Tansanias und liegt im Norden des Landes am Victoriasee. Die Beziehungen zwischen Würzburg und Mwanza sind intensiv und vielfältig. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Klimapartnerschaft, die beide Städte seit 2011... mehr »

azadi - Mode für Freiheit - eine Multi Stakeholder Initiative für ökofaire Kleidung

Antragsteller: FARCAP gGmbH
azadi - Mode für Freiheit - eine Multi Stakeholder Initiative für ökofaire Kleidung
Azadi wurde 2015 als öko-fairer Modelabel gegründet. Die 1. Kollektion kam im Frühjahr 2016 auf den Markt. Die Kollektion wird in Delhi /Indien von jungen Frauen produziert, die als Opfer von Zwangsprostitution in Schneiderei ausgebildet wurden. Im 1. Jahr konnten 7 junge Frauen in Vollzeit beschäftigt werden. Der Vertrieb wird vom Gemeinwohlunternehmen FARCAP gGmbH... mehr »
 
Organisation 2017:
 
Gefördert und unterstützt durch:
  • Mit ihrer
  • Mit finanzieller Unterstützung durch das
 
Premiumpartner: