Netzwerk 21 Kongress

Bundesweiter Fortbildungs- und Netzwerkkongress für lokale Nachhaltigkeitsinitiativen [www.netzwerk21kongress.de]





Handwerk mit Verantwortung [Netzwerk21Kongress]



Handwerk mit Verantwortung e.V.


Handwerk mit Verantwortung



Zusammenfassung

[+]

Der Verein HANDWERK MIT VERANTWORTUNG stellt für den Kunden eine Hilfe bei der Suche nach verantwortungsvoll arbeitenden Unternehmen dar und zeigt den Weg zu nachhaltigen Produkten. Die Betriebe unter den Mitgliedern, die sich hier zusammen geschlossen haben, beziehen ihre Materialien und Betriebsmittel verantwortungsvoll, d.h. unter Berücksichtigung ökonomischer, ökologischer und sozialer Gesichtspunkte. Durch den Bezug dieser Mittel aus dem regionalen wie auch dem europäischen Wirtschaftsraum, wird das daraus Hergestellte wieder zu einem verlässlichen Produkt Dabei fertigen sie im eigenen Betrieb oder lassen in heimischen Unternehmen produzieren. Mit einer Selbstverpflichtung bürgen sie für die Einhaltung dieser Standards.


Beschreibung der Aktivitäten



Die Mitglieder leisten einen Beitrag zu globaler Nachhaltigkeit durch den Verzicht auf Rohstoffe/Rohprodukte, bei deren Herstellung gegen das Prinzip der Nachhaltigkeit verstoßen wird oder die in ihrem gesamten Lebenszyklus mit hohen ökologischen und sozialen Auswirkungen verbunden sind. Demgemäß sollten Rohstoffe/Rohprodukte nicht verwendet werden, wenn sie unter Missachtung nationaler Umweltstandards und/oder der Verletzung von Menschen- und Arbeitsrechten gewonnen wurden. Mit dem Label Handwerk mit Verantwortung wollen sie ihre Kunden sowie die KollegInnen für das Thema sensibilisieren und in Kundengesprächen aktive Aufklärung betreiben. Auf diese Weise stärken sie die Wahlfreiheit des Kunden für ein nachhaltiges Handwerk. Als Gestalter ihrer kulturellen Umwelt nutzen unsere Mitglieder ihren unmittelbaren Wirkungskreis. Durch die Aktivitäten stärken sie die handwerkliche Identität und bauen Vertrauensstrukturen auf. Sie wollen, dass mit dem Verein ein besonderes Maß an Qualität und Verantwortung verbunden wird. Handwerk ist mehr als ein tumber Job, ausgeführt von tumben Menschen. Abseits vom Brauchtumsschutz gilt es, die Produktion und Fertigung handwerklicher Produkte als Archive dieses Könnens und Wissens wahrzunehmen und zu erhalten, denn diese sind Erfahrungen, die erst das technische Zeitalter ermöglicht haben. Ohne diese Einsicht wird Technik zukünftig die Menschen nicht erreichen. Handwerk soll und muss als eine alltägliche Form menschlicher Lebens- und Arbeitsweise wahrnehmbar bleiben.
Der Verein sowie die von ihm repräsentierten Mitglieder stellen sich folgende Aufgaben:
Aufklärung von Kunden und Schaffung eines Angebotes qualitativ hochwertiger und damit auch nachhaltiger Produkte.
Erweiterung der Entscheidungsspielräume von Kunden.
Gegenseitige Unterstützung und gemeinsames Lernen hinsichtlich der Integration von Nachhaltigkeit.
Schaffung einer Marke und damit Stärkung des deutschen Handwerks.
Bei der Wahrnehmung dieser Aufgaben bauen wir auf folgende Grundsätze:
Austausch auf Augenhöhe,
Gleichwertigkeit der Mitglieder,
generelle Offenheit gegenüber Interessierten,
Vertrauensbildung nach innen wie nach außen zu unseren Kunden. Der Verein Handwerk mit Verantwortung e.V wird als Beispiel in der Broschüre CSR-Politik in NRW - Zwischenbilanz des Wirtschaftsministeriums NRW ausführlich beschrieben. Darin heißt es u.a. dass zu den Unternehmen, die CSR professionell im Kerngeschäft verankern wollen, die Mitgliedsunternehmen des Vereins Handwerk mit Verantwortung gehören. Der Verein, der im November 2015 gegründet wurde, bietet Handwerksbetrieben, wie beispielsweise Bäckereien, Holzbildhauern, Steinmetzen und Designern Hilfestellung und Unterstützung an. (https://csr.nrw.de/fileadmin/Medien/Dokumente/CSR-Zwischenbilanz-NRW_13-12-2016.pdf)


Inwieweit und wodurch konnten gesellschaftliche Gruppen oder Akteure neu für dieses Thema gewonnen oder einbezogen werden?



Als erste bottom-up-Initiative, die das nachhaltige Wirtschaften im Handwerk aktiv fördert, ist der Verein Handwerk mit Verantwortung e.V. zu nennen. Diese Verein ist nicht nur werberelevant aktiv sondern stellt seine Aktivitäten auch praktisch unter Beweis. Die durch den Verein propagierte Ausrichtung bietet für den Handwerker die Möglichkeit verlorengegangenes Vertrauen beim Kunden wiederzugewinnen und die Sensibilität für das jeweilige Produkt zu erzeugen. Z.B. u.a. durch Verfassen von DNK-Entsprechensberichten, EMAS-Zertifizierung, Berichterstattung nach DIN 26000, durch bewussten Einkauf und Verbrauch von und Umgang mit Rohstoffen und Produkten, sowie durch soziales Engagement. Vernetzt ist der Verein mit dem ZNU der Privatuniversität Witten/Herdecke, über newtrade NRW, dem Büro für Nachhaltige Beschaffung, mit der Staatskanzlei NRW, dem Deutschen Naturwerksteinverband DNV, dem WHKT, der Hochschule HBRS und dem CSR-Referat des Wirtschaftsministeriums NRW.


Inwieweit und wodurch ist es gelungen eine öffentliche Wahrnehmung für das Thema zu erreichen?



Kooperation mit Schulen (Kultur und Schule)
Vorführung von Handwerkstechniken bei Schul- und Kindergarten-besuchen
Konsultationsgespräche zur Implementierung eines „Kinderarbeits-Paragraphen“ in das neue Bestattungsgesetz NRW
Zahlreiche Auszeichnungen im Rahmen der handwerklichen Tätigkeit
Beispiel für gelingende menschenrechtliche Sorgfalt im unternehmerischen Handeln (http://www.germanwatch.org/de/11944)
Auszeichnung regional engagiert 2015
Gründung des Vereines HANDWERK MIT VERANTWORTUNG e.V.
CSR-Preis Mein gutes Beispiel 2016
Engagement für Bildung für Nachhaltige Entwicklung (http://www.nrw-nachhaltigkeitstagung.de/seite/bildung-f%C3%BCr-nachhaltige-entwicklung-zukunft-lernen-nrw-von-der-strategie-zur-umsetzung)
Nominierungen für Deutschen Engagementspreis, dem ZEIT WISSEN-Preis Mut zur Nachhaltigkeit und als Bestes Konzept Umwelt&Nachhaltigkeit des TASPO-Awards
Auszeichnung mit dem Qualitätszeichen Projekt N 2017 des Nachhaltigkeitsrates


Wie sollen die Aktivitäten in Zukunft weitergeführt werden?



Zur Zeit witd mit dem Institut für angewandte Wirtschaftsethik (www.angewandte-wirtschaftsethik.org) ein Label erarbeitet, um nachhaltiges Wirtschaften verlässlich im Handwerk kenntlich zu machen. Am 27.9.2017 organisiert der Verein zum Thema Handwerk der Zukunft, nicht ohne Nachhaltigkeit eine Tageskonferenz in Düsseldorf in der Handwerkskammer. Weiterhin werden Mitglieder akquiriert und zum Abfassen eines DNK-Entsprechensreportes ermutigt.
Die nächste Mitgliederversammlung ist am 19.5.2017 in Saarbrücken in der Handwerkskammer.


Ergänzende Bemerkungen



Zur Zeit witd mit dem Institut für angewandte Wirtschaftsethik (www.angewandte-wirtschaftsethik.org) ein Label erarbeitet, um nachhaltiges Wirtschaften verlässlich im Handwerk kenntlich zu machen. Am 27.9.2017 organisiert der Verein zum Thema Handwerk der Zukunft, nicht ohne Nachhaltigkeit eine Tageskonferenz in Düsseldorf in der Handwerkskammer. Weiterhin werden Mitglieder akquiriert und zum Abfassen eines DNK-Entsprechensreportes ermutigt.
Die nächste Mitgliederversammlung ist am 19.5.2017 in Saarbrücken in der Handwerkskammer.


weiterführende Informationen 

zurück zur Übersichtsseite der Kategorie „Nachhaltig produzieren und konsumieren“
 
Organisation 2017:
 
Gefördert und unterstützt durch:
  • Mit ihrer
  • Mit finanzieller Unterstützung durch das
 
Premiumpartner: