Netzwerk 21 Kongress

Bundesweiter Fortbildungs- und Netzwerkkongress für lokale Nachhaltigkeitsinitiativen [www.netzwerk21kongress.de]





TiMMi Transport - die Alternative LieferCommunity [Netzwerk21Kongress]



TiMMi Transport GmbH


TiMMi Transport - die Alternative LieferCommunity



Zusammenfassung

[+]

TiMMi Transport ist ein umweltfreundlicher und fairer Lieferdienst, der aus einer Gemeinschaft von Privatmenschen und Fahrradkurieren besteht. Über eine Webseite und eine mobile App werden Lieferungen entweder per Radkurier oder per Mitfahrgelegenheit (also durch Auslastung von Leerkapazitäten auf Wegen, die sowieso zurückgelegt werden) transportiert. Wir haben TiMMi gegründet, weil wir selbst als Konsumenten beobachtet hatten, dass man für sehr viele Produkte eine nachhaltige, faire Alternative finden kann – aber nicht für den Lieferdienst.


Beschreibung der Aktivitäten



Es ist allgemein bekannt und wird weitestgehend übersehen, dass Subunternehmer großer Transportunternehmen harten Arbeitsbedingungen ausgesetzt sind. Doch die Tendenz zur Onlinebestellung schreitet fort – und damit einhergehend auch der CO2-Ausstoß der Logistikbranche. Fahrradkurierfirmen gibt es seit über 25 Jahren, sie sind die absoluten Experten in der CO2-neutralen Logistik und viele Kunden entscheiden sich nicht in erster Linie aus ökologischen sondern ökonomischen Gründen für ihre Dienstleistung. Allerdings haben sie bisher ausschließlich lokal, mit wenig technologischer Unterstützung und ohne Vernetzung gearbeitet. Zukunftsorientiert gilt es, diese Branche zu modernisieren und mehr Aufmerksamkeit für sie zu erregen. Durch große Synergieeffekte, die über das Netzwerk generiert werden, und die Zeitersparnisse, die die Technik möglicht macht, können die Fahrradkuriere deutlich effizienter arbeiten. Somit sichert man ihnen eine faire Bezahlung, während die Anzahl der Lieferungen, die über Fahrradkuriere abgewickelt werden können, erhöht wird.

Vorteile des Netzwerkes ist es nicht nur, ein deutschlandweites Kurierangebot bieten zu können und so aus vielen kleinen Kurierfirmen einen großen Logistikanbieter zu formen, sondern durch ein gemeinsames Finanzierungsmodell auch Investitionen tätigen zu können, wie z.B. weitere eAutos zu akquirieren, um auch Lieferungen größerer Dimensionen umweltfreundlich transportieren zu können.

Darüber hinaus etabliert TiMMi Transport die Mitnahmegelegenheit für Dinge, für die sich Privatmenschen registrieren können, um Transporte auf einer Strecke zu übernehmen, die sie ohnehin zurücklegen. Sie bekommen eine finanzielle Aufwandsentschädigung und sparen auf diesem Weg Extrafahrten ein.


Inwieweit und wodurch konnten gesellschaftliche Gruppen oder Akteure neu für dieses Thema gewonnen oder einbezogen werden?



Durch die Software wird das CO2-neutrale Lieferangebot in ganz Deutschland, und später europaweit, ausgebaut.
(1) Fahrradkurierfirmen werden für die Vernetzung gewonnen: Die Arbeit für selbstständige Fahrradkuriere wird erleichtert, indem das TiMMi-Software bspw. die Bürokratieaufwand reduziert. Das Angebot der Fahrradkuriere wird somit größer.
(2) National präsenten Unternehmen wird erstmals die umweltfreundlichste aller Liefermöglichkeiten effizient und ökonomisch angeboten: Mit einer einfachen technologischen Einbindung können sie Fahrradkuriere für Lieferungen in den 30 größten Städten Deutschlands beauftragen. Bisher war das nicht möglich, weil jede Kurierfirma andere Prozesse und Preisstrukturen hat.
(3) Privatpersonen werden für das Thema der fairen und umweltfreundlichen Lieferung sensibilisiert und der Zugang zu Fahrradkurieren spielend vereinfacht, z.B. über facebook: Bisher war der Prozess der Beauftragung eines Fahrradkuriers für Privatmenschen sehr intransparent.


Inwieweit und wodurch ist es gelungen eine öffentliche Wahrnehmung für das Thema zu erreichen?



Dadurch dass TiMMi als soziales Gründungsprojekt gestartet ist, erhöht jeder Euro, der in die Vermarktung der Dienstleistung investiert wird, die Aufmerksamkeit für das Thema der fairen und nachhaltigen Lieferung. Gleiches gilt, wenn das TiMMi Team Zeit in die Kundenakquise investiert und die Firmen, die bisher auf umweltUNfreundliche Art und Weise geliefert haben, darauf hinweisen, dass eine bessere Alternative existiert. Selbst wenn der Kunde nicht zum Abschluss gebracht wird, wird er effektiv dazu gezwungen, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen. Abgesehen davon wird das Projekt häufig in den Mainstream-Medien (bspw. Bild Zeitung oder RTL Nachtmagazin) aufgenommen und für diverse Gründerpreise ausgezeichnet, sodass die Aufmerksamkeit für das Thema auch organisch wächst. Es bestehen zudem Beziehungen zur und gemeinsame Projekte mit der Stadt und anderen nachhaltigen Organisationen, die die Aufmerksamkeit des Themas vergrößern.


Wie sollen die Aktivitäten in Zukunft weitergeführt werden?



Das TiMMi Team arbeitet zurzeit an der Weiterentwicklung der Software-Plattform, um Sonderfeatures umzusetzen, die mit den Kurierpartner zusammen entwickelt wurden und die Effizienz des Netzwerks weiter erhöhen. In den nächsten Monaten wird die Partnerschaft mit den Kurierfirmen in Deutschland öffentlich angekündigt und die Vermarktung der Dienstleistung an Privatmenschen breitflächig verfolgt. Ab diesem Zeitpunkt wird die Etablierung des Dienstes in weiteren europäischen Ländern verfolgt.


Ergänzende Bemerkungen



Anbei finden Sie eine Auswahl der Absichtserklärungen unserer Kurierpartner als Nachweis der Tätigkeit. Da wir noch in den letzten Zügen des Netzwerkaufbaus sind, haben wir die Expresslieferungsoption noch nicht auf unserer Webseite veröffentlicht. Nichtsdestotweniger sind wir schon in der Testphase mit Lieferungen in vielen Städten.


weiterführende Informationen 

zurück zur Übersichtsseite der Kategorie „Nachhaltig produzieren und konsumieren“
 
Organisation 2017:
 
Gefördert und unterstützt durch:
  • Mit ihrer
  • Mit finanzieller Unterstützung durch das
 
Premiumpartner: