Netzwerk21Kongress

 

Rio+20 – Nachhaltig vor Ort!

Der 5. Netzwerk21Kongress fand 2011 in Hannover statt.

 


Unter dem Motto „Rio+20 – Nachhaltig vor Ort!“ diskutierten in Hannover mehr als 500 TeilnehmerInnen im Rahmen eines bundesweiten Kongresses über die Ergebnisse der bisherigen Nachhaltigkeitsstrategien und entwickeln Konzepte für eine zukunftsfähige Entwicklung auf lokaler Ebene.

Die Bedeutung des Kongresses wurde durch eine hochkarätige Besetzung unterstrichen. Beiträge leisteten unter anderem der ehemalige Bundesumweltminister Klaus Töpfer, Katrin Göring-Eckardt, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, Vandana Shiva, Umweltschützerin und Bürgerrechtlerin sowie Trägerin des Alternativen Nobelpreises, die Gewerkschaftschefs Frank Bsirske (ver.di) und Michael Vassiliadis (IG BCE) sowie namhafte Vorstände großer deutscher Firmen und Nichtregierungsorganisationen.

Zum Kongressabschluss verabschiedeten sie eine Erklärung, die Impulse für die deutsche Delegation des UN-Gipfels für Nachhaltige Entwicklung in Rio de Janeiro 2012 geben soll.

20 Jahre nach Rio: Bilanz und Perspektive

Vom 07. bis 09. Dezember 2011 findet in Hannover der Kongress „Rio+20 – Nachhaltig vor Ort!“in Verbindung mit dem fünften Netzwerk21Kongress statt. Hinter dem Kongress steht ein Bündnis aus 23 überwiegend bundesweiten Organisationen. Als Teilnehmende werden lokale Nachhaltigkeits-Akteurinnen und -Akteure aus Kommunen, NROs, Verbänden, Unternehmen, Kultur, Medien und der Zivilgesellschaft erwartet.

Im 20. Jahr nach dem ersten Weltgipfel in Rio de Janeiro ist es an der Zeit, für eine kritische Bestandsaufnahme: Was wurde erreicht? Welche Herausforderungen und Ziele stehen uns in Zukunft bevor? Was können Kommunen tun, um ihre Finanzpolitik nachhaltig zu gestalten? Welche Rolle übernimmt die Wirtschaft? Worauf müssen sich Städte in der Zukunft einstellen? Wie gelingt eine solidarische und global gerechte Lebensweise? Diese und weitere Fragen werden in Arbeitsgruppen oder plenar diskutiert.

Der Kongress in Hannover wird zur Wegmarke des vor 20 Jahren in Rio begonnenen Lokalen Agenda21-Prozesses. Damit erhält auch der fünfte in der Reihe der Netzwerk21Kongresse eine besondere Bedeutung. Die Ergebnisse des Kongresses werden in einer Abschluss-Erklärung gefasst, die in den nationalen Vorbereitungsprozess für den Erdgipfel 2012 in Rio eingebracht wird.

„… the next generation“

Unter diesem Motto setzen sich Jugendliche in einem parallel stattfindenden Kongress interaktiv und kreativ mit Themen der lokalen Nachhaltigkeit auseinander.