Netzwerk21Kongress

 

Sonstige


Win 10,000 EUR and be recognised as a leader of sustainable urban transformation in Europe – Apply for the 2018 Transformative Action Award.

Veranstalter: ICLEY – Local Governments for Sustainability

The Transformative Action Award rewards ongoing or concluded innovative local and regional initiatives that use the pathways of the Basque Declaration to achieve the socio-cultural, socio-economic and technological transformation of societies.

What are we looking for?

We are looking for innovative transformative actions that inspire others to replicate the action elsewhere in Europe.

Actions under the following topic areas are welcomed: decarbonisation, urban mobility, biodiversity, greenfield land and natural space, water resources and air quality, climate change, public space, housing, social inclusion and integration, and local economies and employment.

Who can apply?

The award is open to any local or regional authority or civil society organisation located in any EU Member State, EEA country or EU candidate or accession country that has endorsed the Basque Declaration.

For more information about the eligibility criteria, visit the Sustainable Cities Platform.

How to apply?

To apply for the award, please complete our online form on the Sustainable Cities Platform. The application deadline is 31 July 2018.

-> Nähere Informationen


StartGreen@School: Nachhaltigste Schülerfirma Deutschlands gesucht

Veranstalter/Förderer: UnternehmensGrün e.V., Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit gGmbH, Institut Futur der FU Berlin und BildungsCent

Mit dem StartGreen@School Award werden Schülerfirmen ausgezeichnet, die vorbildlich ökologisch und sozial wirtschaften. Auch 2018 können sich nachhaltig wirtschaftende Schülerfirmen wieder für den Award bewerben. Der bundesweite Wettbewerb bietet neben Geldpreisen auch die Möglichkeit, die eigene Schülerfirma im November auf der großen Bühne in Berlin zu präsentieren. Nachhaltige Schülerfirmen aller Schulformen sind eingeladen, sich noch bis zum 31. Juli online zu bewerben. Ziel des Projektes StartGreen@School ist es, nachhaltige Gründungen an Schulen zu fördern. Projektleiterin Franziska Keich erklärt im Interview, wie das genau funktioniert.

Auschreibung:

Bewerbung bis 31. Juli

-> Nähere Informationen


Bildungsinitiativen für nachhaltige Entwicklung

Veranstalter/Förderer: Deutsche UNESCO-Kommission

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die Deutsche Kommission der
Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO)
zeichnen wieder Initiativen zur erfolgreichen Umsetzung von Bildung für nachhaltige Entwicklung
aus. Ausgezeichnet werden sowohl Netzwerke und Lernorte als auch Kommunen, die Bildung
für nachhaltige Entwicklung ins Zentrum ihrer Arbeit stellen. Bewerben können sich
Kindertagesstätten, Schulen, Unternehmen, Vereine oder Universitäten, Netzwerke,
Lernregionen oder Bildungslandschaften mit innovativen Ideen für mehr Nachhaltigkeit.

Auschreibung:

Bewerbung bis 15. Mai 2018

-> Nähere Informationen


Projekt Nachhaltigkeit
Veranstalter/Förderer: RENN – Regionale Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategie, Rat für nachhaltige Entwicklung

„Projekt Nachhaltigkeit“ (zuvor „Werkstatt N“) zeichnet Initiativen und Projekte aus, die sich für eine nachhaltige Entwicklung in der gesamten Breite der Gesellschaft einsetzen. Das etablierte Qualitätssiegel wird in Zukunft von den vier RENN (Regionale Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien) in Kooperation mit dem RNE (Rat für Nachhaltige Entwicklung) verliehen. Bewerben kann sich jeder: Ob zivilgesellschaftliche Organisationen, Initiativen der sozialen Innovation, Privatpersonen, Kommunen, öffentliche Einrichtungen (Schulen, Universitäten, Bibliotheken etc.), Unternehmen, Startups oder Kooperationen derselben. Voraussetzung ist, dass sich das Projekt bereits in der Umsetzung befindet.

Auschreibung:
Bewerbungszeitraum: 5. März bis 2. Mai 2018
→ Nähere Informationen


Deutscher Umweltpreis
Veranstalter/Förderer: Deutsche Bundesstiftung Umwelt

Seit 1993 zeichnet die deutsche Bundesstiftung Umwelt Personen aus, deren „innovative Produkte und technische Prozessverbesserungen, erfolgreiche Forschungsergebnisse oder Lebensleistungen im Zeichen eines nachhaltigen Umweltschutzes stehen“. Die Leistung soll die Erkennung von Umweltproblemen und geeignete Umsetzungsstrategien beinhalten. Die praktische Umsetzbarkeit sowie der interdisziplinäre Charakter der Projekte werden besonders berücksichtigt.

Ausschreibung:
jährlich
→ Nähere Informationen


Green Capital Award – Green Cities Fit for Life

Urban areas are the source of many of today’s environmental challenges – not surprisingly, since two out of three Europeans live in towns and cities. Local governments and authorities can provide the commitment and innovation needed to tackle and resolve many of these problems.
One of the policy tools the European Commission is using to address these challenges is the European Green Capital Award (EGCA), which recognises and rewards local efforts to improve the environment, the economy and the quality of life in cities. The EGCA is given each year to a city, which is leading the way in environmentally friendly urban living and which can thus act as a role-model to inspire other cities. Cities differ enormously and sharing concrete examples of what a European Green Capital can look like is essential if further progress is to be made.

Ausschreibung:
jährlich
→ Nähere Informationen


Ausschreibung „EMAS-Umweltmanagement 2018“

Das Bundesumweltministerium und der Deutsche Industrie- und Handelskammertag e. V. zeichnen wieder hervorragende und beispielgebende Unternehmen und Organisationen aus, die ein Umweltmanagementsystem nach EMAS betreiben. Die Bewerbungsfrist für den Wettbewerb endet am 31. Januar 2018. Die Gewinnerinnen und Gewinner qualifizieren sich gleichzeitig für eine Bewerbung bei den European Business Awards for the Environment (EBAE) in der Kategorie „Management“.

Ausschreibung:
jährlich
→ Nähere Informationen


To Do! – Wettbewerb Sozialverantwortlicher Tourismus
Veranstalter/Förderer: Studienkreis für Tourismus und Entwicklung e.V.

Bewerben können sich weltweit Unternehmen und öffentliche oder private Einrichtungen, die bei ihren touristischen Aktivitäten die Interessen und Bedürfnisse der lokalen Bevölkerung berücksichtigen und durch Partizipation sicherstellen. Es werden Projekte oder Maßnahmen ausgezeichnet, deren sozialverantwortliches Handeln beispielhaft ist.

Ausschreibung:
jährlich
→ Nähere Informationen


Mehr Infos zu Wettbewerben und Förderpreisen

→ www.buergergesellschaft.de