Netzwerk21Kongress

 

Mit neuem Mut: Global denken, lokal handeln

2017 fand der Netzwerk21Kongress in der Lokhalle in Göttingen statt.

Schnelleinstieg:

► Download: aktualisiertes Gesamtprogramm (pdf)
► Download: Programmheft (pdf)
► Download: Programm des Göttinger Klimaschutzmarktes (pdf)

Mit neuem Mut: global denken, lokal handeln. Unter diesem Leitsatz diskutierten die Teilnehmer*innen des 11. Netzwerkkongress über zeitgemäße Strategien und Aktionen für lokales Nachhaltigkeitsengagement. In Plenen, Panels, Exkursionen und Workshops ging es um vorbildhaftes Handeln mit Breitenwirkung, Impulse aus Transition-Town- und Regionalbewegungen und globalen Klimaschutz vor Ort. Es wurde sich über die Zusammenführung von Strategie und Praxis ausgetauscht und dabei neuen Formen der Kommunikation ein besonderer Schwerpunkt gegeben. Engagierte aus Politik, Verbänden, kommunaler Verwaltung, Wissenschaft und Unternehmen vernetzten sich auf dem Kongress und ermutigten sich zum Handeln um ihre Aktivitäten mit neuen Partnerinnen und Partnern zu entwickeln.

Zum elften Mal wurde im Rahmen des Netzwerk21Kongresses der Deutsche Lokale Nachhaltigkeitspreis ZeitzeicheN verliehen. Damit wird beispielhaftes Engagement für die Umsetzung der Agenda 2030 ins öffentliche Bewusstsein gerückt. Zwanzig Initiativen waren zum Netzwerk21Kongress und zur Preisverleihung eingeladen und wurden dort geehrt. Am Abend des ersten Kongresstages wurden fünf von Ihnen als Preisträger ausgezeichnet. Zusätzlich vergab die Jury einen Sonderpreis.

Zu allen Siegern und Nominierten

ZeitzeicheN-Preiseverleihung

Die Organisation des Kongresses erfolgte in enger Kooperation mit der Stadt Göttingen. Der Netzwerk21Kongress wird durch das Umweltbundesamt mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, die Servicestelle Kommunen in der Einen Welt von Engagement Global und das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz gefördert sowie durch die Göttinger Entsorgungsbetriebe – GEB, Sartorius AG, EAM – Energienetz Mitte und Stadtwerke Göttingen AG unterstützt.

Allen gilt unser herzlicher Dank.

 

Zum Programm
Impressionen vom Kongress