Netzwerk21Kongress

 

Lokales Nachhaltigkeitsengagement in Dessau-Rosslau geehrt

Am 10. Oktober 2018 wurden im Rahmen des Netzwerk21Kongresses der Deutsche Lokale Nachhaltigkeitspreis ZeitzeicheN zum zwölften mal verliehen. Ausgezeichnet wurden Pioniere die mit Engagement und Kreativität zur Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele beitragen.

Im Hörsaal des Bundesumweltamtes wurden die Preisträger*innen in fünf Kategorien ausgezeichnet:

Kategorie „Bildung und Kommunikation für eine nachhaltige Entwicklung“ 

Bildungscent e.V. — KursWechsel
Im Projekt »KursWechsel« setzen Schüler*innen Meeresverschmutzung durch Plastik auf den Lehrplan. Der Verein BildungsCent setzt sich damit bundesweit für eine neue, nachhaltige Lehr- und Lernkultur ein und organisiert unter anderem Workshops, in denen Schüler*innen überlegen, wie Nachhaltigkeitsthemen in den Schulalltag einbezogen werden.
Weitere Infos zur Initiative:
http://kurswechsel.bildungscent.de/

Kategorie „Nachhaltige Stadt-, Gemeinde- und Regionalentwicklung“

Landkreis Schweinfurt – Innenentwicklungskonzept Alternative „Ortskern“ Schweinfurt
Mit dem Innenentwicklungskonzept setzt sich der Landkreis Schweinfurt für lebendige Ortsmitten ein. Ziel des Innenentwicklungskonzepts ist es, den Ortskern als echte Alternative zum Neubaugebiet zu etablieren.
Weitere Infos zur Initiative:
http://www.innenentwicklung-schweinfurter-land.de

Kategorie „Nachhaltig produzieren und konsumieren“ 

Enactus Aachen e.V. — reBubble / SecondLight
Das Upcycling-Projekt reBubble verarbeitet in einer Aachener Behindertenwerkstatt Hotelseifenreste zu neuen Hartseifenstücken und vertreibt diese im regionalen Einzelhandel. So verbindet das Projekt unternehmerisches Handeln mit sozialem und ökologischem Nutzen. Bei SecondLight werden Kerzenwachsreste aus Restaurants oder Kirchen von Miarbeiter*innen einer Aachener Behindertenwerkstatt in Handarbeit zu neuen, individuellen Kerzen verarbeitet.
Weitere Infos zu den  Initiativen:
http://rebubble.de

http://enactus.de/aachen/blog/project/secondlight

Kategorie „Internationale Partnerschaften“ 

Verein für ökologisches Bauen Leipzig e. V.
Der Verein widmet sich seit 1990 der Wissensvermittlung rund um das Thema ökologisches Bauen. Ein wichtiges Herzstück des Vereins ist die seit über zwölf Jahren bestehende Zusammenarbeit zwischen der Caritas-Diözese Timisoara in Rumänien und dem Verein in Leipzig.
Weitere Infos zur Initiative:
http://www.voeb-leipzig.de

Sonderkategorie 2018 „Kunst und Kultur“ 

Remida – das kreative Recycling Centro
Remida steht für die Idee, dass Materialien, die in Industrie, Handel, Handwerk und Gewerbe abfallen, Ressourcen für kreativ-künstlerisches Arbeiten in sozialen und Kultureinrichtungen sind. Es weckt das Bewusstsein für Materialreichtum, bietet  Ausstellungen, Workshops und Seminare und verbindet auf phantastische Weise Kreativität, ästhetische Bildung und Nachhaltigkeit.
Weitere Infos zur Initiative:
http://www.remida.de

 

Download: Broschüre „ZeitzeicheN Preisträger*innen 2018“